top of page
  • AutorenbildWas Ist Roboter

Was ist Schonkost? Alles was du über Schonkost wissen musst!

Schonkost ist eine Ernährungsform, die speziell für Menschen entwickelt wurde, die an Magen-Darm-Beschwerden, Verdauungsproblemen oder anderen gesundheitlichen Problemen leiden. Aber was genau ist Schonkost und wie unterscheidet sie sich von einer normalen Ernährung?


Schonkost, auch als leichte Kost oder Schonkost genannt, besteht aus leicht verdaulichen Lebensmitteln, die den Magen und Darm nicht belasten. Sie zielt darauf ab, die Verdauung zu schonen und Entzündungen oder Reizungen des Verdauungssystems zu reduzieren. Schonkost wird oft von Ärzt:innen oder Ernährungsfachleuten empfohlen, um den Körper bei der Genesung zu unterstützen.


Hier findest du tolle Schonkost Rezepte:

Die Hauptmerkmale der Schonkost umfassen die Vermeidung von fettigen, stark gewürzten, ballaststoffreichen und schwer verdaulichen Lebensmitteln. Stattdessen werden schonend gekochte oder gedämpfte Lebensmittel, wie gedünstetes Gemüse, mageres Fleisch, Fisch, Geflügel, Reis, Nudeln und Kartoffeln bevorzugt. Ballaststoffarme Lebensmittel wie weißes Brot oder Zwieback können auch Teil der Schonkost sein.


Schonkost kann helfen, Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen oder Sodbrennen zu lindern. Sie kann auch bei Entzündungen im Verdauungstrakt, nach Operationen oder bei Erkrankungen wie Magengeschwüren oder Colitis ulcerosa empfohlen werden. Die Schonkost dient dazu, den Körper mit leicht verdaulichen Nährstoffen zu versorgen und die Verdauungsorgane zu entlasten.


Schonkost ist eine vorübergehende Ernährungsform, die darauf abzielt, die Verdauung zu unterstützen und den Körper bei der Genesung zu unterstützen. Es ist wichtig, dass Schonkost unter ärztlicher Aufsicht oder mit Unterstützung einer qualifizierten Ernährungsfachkraft durchgeführt wird, um sicherzustellen, dass alle nötigen Nährstoffe abgedeckt sind und individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Comentários


Weitere Fragen

bottom of page